MENIU
Über uns

Alles hat im Jahr 2006 begonnen, als Gott zwei Familien ans Herz gelegt hat, sich zu treffen um zusammen Gott durch Gebet, Bibellesen und Lieder mehr zu suchen. Ein Jahr lang haben wir uns zu viert getroffen. Es war eine Zeit, in der Gott uns reichlich gesegnet und in uns eine immer größere Sehnsucht geweckt hat, den anzubeten, der Sein Leben für uns gegeben hat. Im Oktober 2007 hat Gott noch eine Familie zu uns hinzugebracht. Dann hat der Herr langsam angefangen die brüderliche Gemeinschaft durch seine Gnade und Liebe zu stärken. Beginnend mit Dezember 2007 treffen wir uns in der deutschen Baptistengemeinde in der Berzeliusstraße 1, 51429 Bergisch Gladbach.

Die Gottesdienste werden in rumänischer Sprache gehalten mit Übersetzung in die deutsche Sprache (Kopfhörer) am 1. und 3. Sonntag. Jeden Sonntag zeigen wir unsere Dankbarkeit gegenüber dem, der uns gerettet hat und durch dessen Gnade wir in die Ewigkeit gelangen. Teil der Gottesdienste sind Gebete, Ermahnungen aus dem Wort, Loblieder, Gedichte und die Botschaft der Heiligen Schrift, die Predigt. Die Anbetung feiern wir mit Freude, verkünden Jesus Christus als Herrn unseres Lebens und sind höchst dankbar gegenüber unserem Schöpfer. Unser Wunsch ist es, uns mit jedem Tag, der vergeht zu heiligen und dem Charakter des Herrn Jesus ähnlich zu werden, indem wir ein Leben nach seinem Willen führen.

Unsere Gemeinde predigt, dass jeder einzelne sich bekehren muss. Das bedeutet das die Abkehr von weltlichen Dingen und die Umkehr von der Sünde hin zu Gott durch die Neugeburt - die innere, übernatürliche Verwandlung, die nur der Heilige Geist im Herzen eines jedes Menschen durchführen kann. Wir sind alle sündige Menschen, die vor Gott nur durch den Glauben an das Opfer Jesu  Christi und die Taufe im Wasser gerechtfertigt werden können. Markus 16,16: „Wer glaubt und getauft wird, wird gerettet werden. Wer aber nicht glaubt, wird verurteilt werden.“

Außerdem unterstreicht unsere Gemeinde die Heiligung des Lebens als einen Prozess, welcher der Taufe und der Neugeburt folgt. Dies erfolgt durch die Gnade des Herrn Jesus, durch Gottes Wort, Gebet, Gemeinschaft mit Geschwistern und ist eine Frucht des Heiligen Geistes. Römer 6,22: „Doch nun seid ihr aus der Macht der Sünde befreit und seid Diener Gottes geworden. Jetzt tut ihr das, was zu eurer Heiligung führt und euch das ewige Leben bringt.“

Wir verstehen, dass das oberste Ziel aller Dinge die Verherrlichung Gottes ist, und dass diesem Ziel selbst unsere Erlösung untergeordnet ist. Anders ausgedrückt: Wir wurden gerettet, damit wir durch unser Leben Früchte für Gott bringen. Das Vorhandensein von Früchten ist das Zeichen, dass unsere Bekehrung echt ist, sodass Gott in allen Dingen die Ehre erhält, so wie auch der Herr Jesus in Johannes 15,8 sagte: „Darin wird mein Vater verherrlicht, dass ihr viel Frucht hervorbringt und meine Jünger werdet.“

Wir gedenken an das Opfer Jesus, indem wir regelmäßig in der Gemeinde das Abendmahl des Herrn feiern. Das Brot, das wir brechen, symbolisiert den Leib Christi. Das Gewächs des Weinstocks symbolisiert das Blut Jesu Christi, welches für uns zur Reinigung von unseren Sünden vergossen wurde. Das Abendmahl gilt als Gedächtnismahl zum Gedenken an den Opfertod Christi. All diejenigen, die Jesus Christus als Herrn und Heiland ihres Lebens durch die Taufe im Wasser angenommen haben, können am Abendmahl teilnehmen.

 Gott segne dich!